Fröhlich bunt…

Die neuen Webbänder sind angekommen… ich hab mir gedacht, so zum endlich durchkommenden Frühling muß mal Farbe an den Hund… Heute kam das Päckchen von „Janeas World“(Designerin) mit den ungeduldig erwarteten „Kritzelmonstern“… was es alles gibt, lach… Ich habe sie letztens durch Zufall entdeckt und mußte sie haben. Diego wird neu eingekleidet…

alle Webbänder sind für Gurtband in 20mm Breite, also für Dackelhalsbänder bzw kleine Hunde allgemein… für Welpenhalsband (kleine Hunde) sind 15mm geeigneter, da kommt demnächst auch noch was Neues…

Tagebuch vom kleinen F

Hallo, Ihr Lieben… es wird immer soviel über Schwangerschaft und baldige Welpenfreuden gequasselt…

TAG 42                                                                                                                                             Ganz ehrlich ??? ICH fühle mich hier wie ein Wal am Strand… ich habe meine wunderschöne gertenschlanke Figur hinter mir gelassen, schleppe ein ganzes Kilo Welpengedönse in mir und mit mir herum und fühle mich manchmal echt „zum Kotzen“… und das dürft ihr wörtlich nehmen. Nachdem mir morgens mal wieder speiübel war, kam von Frauchen kein … armes Finchen… nein, es kam ein: ich glaub, Du bist schwanger. Na, danke des Mitgefühls!

Nein, ich will ja nicht meckern, ich werde hier schon betüddelt, da seh ich doch gern über meine unübliche Trägheit hinweg. Letztens wollte ich flott rumgaloppieren, es wurde mir zu anstrengend und so bin ich in einen trottenden Trab gefallen. Hach… und wo doch jetzt alles so toll nach Frühling und Kaninchen und so riecht da draußen… seufz. Ne Runde jagen gehen wär schon schön… aber ich guck mir das Ganze jetzt öfter mal von oben an… aus dem kuschelig hergerichteten Fahrradkorb von Frauchen

Die Zweibeiner machen sich auch schon jede Menge Gedanken über die Namensgebung… Leute, macht halblang, laßt sie doch erstmal schlüpfen! Die Chefin von Frauchen hat es doch tatsächlich gebracht, sich im Internet durch 19 Seiten (!!!) H-Namen international zu klicken und kam dann mit den schönsten Namen an. Ich muß zugeben, da sind einige klangvolle dabei….

Ich melde mich bald wieder ! Bis dahin – Daumen raus, dass alles fein weiterwächst!

Tag 45

Hier ein paar Eindrücke vom letzten Spaziergang am Rhein…. NOCH kann ich flott laufen, aber ich fühl mich manchmal wie ein Seemann auf Landgang… wei oh wei, wo führt das noch hin…??  Ein Kilo mehr schleppe ich schon mit mir herum…

Tag  54

Ja… viel zu berichten gibt es nicht, es wächst und gedeiht und ich watschel hier so rum wie Donald Duck mit 96… so ganz bißchen fühlt man schon, wie die Kleinen sich bewegen und Frauchen meinte , daß es doch so langsam mal Zeit wird, mir meine Wurfkiste zu präsentieren…                                                                                                                     Also wurde der heutige Nachmittag zum Heimwerkertag erklärt. Zuerst einmal, WO sind überhaupt die ganzen Einzelteile?? Und wo sind die Schrauben dazu ?? Oha… Dann wurde ein ganzes kleines Zimmerchen zum Finchen-Raum erklärt. Der Schotte ist sehr wild und die beiden Senioren bekommen nicht mehr so alles mit, die Gefahr, daß es zu Zoff kommt ist doch gegeben und sowas muß ja nicht sein. Außerdem muß ich gestehen: ich bin ziemliche knötterig drauf und will meine Ruhe haben, was ich böse knurrend kundtue. Das kann auch mal nach hinten losgehen.

kein Aprilscherz

Ja – das kleine Finchen hatte dann gestern mal den Ultraschalltermin, den ich eigentlich einen Tag vorher noch absagen wollte, denn wir haben Woche FÜNF und sie ist immer noch nicht dick. Gut, die Taille ist manchmal etwas unförmig, aber nach zweimal kräftig würsteln ist alles wieder im normalen Bereich (ich habe mitbekommen, daß sie eifrig dem Schotten das Futter klaut, die Lümmelnase, von daher ist die nicht so ganz gezeichnete Taille also gerechtfertigt)

ach, was quatsch ich hier – ich hab da was…

DSC_0888 DSC_0891

das sind zwei von mindestens vier kleinen munteren Dackelwelpen in  Kaulquappenform.

Eine „Hanna vom Lohauser Feld“ ist schon vergeben….

Der Geburtstermin wäre um den 1. Mai herum…. nur noch vier Wochen!

Ich habe gestern ein paar tolle Bilder bekommen von Finchens Halbbruder,  Sohn von Cheyenne, der Vater ist Tom Tom von der Rottlinde  (gleicher Vater der Finchen-Welpen) und bin gespannt, was Finchen so „fabriziert“…

Gewichtszunahme in der 5. Woche : lächerliche 500 Gramm… na, was das wohl für Wichtel werden???

 

 

das kleine F „zum Zweiten“

Es war wieder soweit: eine versteckte Läufigkeit wie sie im Buche steht,  Progesteronwerte die bestätigen, daß nix geht und eine Standhitze, die jeden Züchter frohlocken läßt…

Oder auch: Finchen (Flugsvinn) und ich waren nochmal in Soest und haben einen zweiten Versuch gestartet. Durch Zufall habe ich entdeckt, daß sie läufig ist bzw „sein muß“… mir fiel auf, daß sie ständig hinter ihrer heißen Mama Cheyenne herlief und jede Pipi-Stelle von ihr markierte. Das kam mir komisch vor. Also den Hund geschnappt, Hintern hoch und siehe da SOOO eine dicke Schnalle- der Küchentuch-aufdrück-Test war allerdings negativ.  Egal, ab zum Tierarzt, Progesterontest. Am nächsten Tag das Ergebnis: sehr niedrig, bitte in drei Tagen nochmal, um zu sehen, ob er ansteigt oder bleibt/fällt. Im ersteren Fall können wir durchstarten, in den beiden letzten Fällen wäre es leider mal wieder zu spät. Trotzdem schnell in Soest angerufen… alles klar, sie wären zuhause, der Rüde fit…

Das Ergebnis vier Tage später war dann frustrierend. Finchen war auch noch immer nicht am Bluten. Eine stille Hitze vom Feinsten. Und der P-Wert hat sich nicht verändert. Also aus die Maus, wieder nix.

Drei Tage später zwei Tröpfchen Blut… danach drei Tage später beim Popokraulen bevor ich zur Arbeit mußte sprang die Rute auf Seite und der Rücken ging leicht durch. . . HUCH !!!! Es will zum Rüden!

Von der Arbeit aus die Züchter in Soest angerufen… Chef ließ mich früher gehen.. Ab nach Haus, Papiere gerafft, Dackel in die Tasche gestopft, ab zum Hbf, Ticket ziehen, rin in den Zug.

Wir waren am darauf folgenden Tag nochmal dort und die Standhitze von Finchen war wie aus dem Lehrbuch, der Deckakt übrigens auch. Also wenn DAS nichts geworden ist, dann hat sich das Thema Finchen und Zucht erledigt. Denn langsam wird sie zu alt für den ersten Wurf ( am 19.3. wird sie vier) und da die Deckbereitschaft bei ihr nach zwei Tagen wieder vorbei war, und auch danach weder Blut noch sonst irgendwelche Läufigkeitsanzeichen zu sehen waren, soll es dann eben nicht sein.

So eine Hündin ist mir noch nicht untergekommen. Ich kenne zwar Unregelmäßigkeiten bei den Läufigkeitsintervallen oder auch mal eine versteckte Hitze oder mal sehr lange Blutungszeiten – aber von nur einem bzw jetzt zwei Tagen Deckbereitschaft hab ich noch nichts gehört.

Ja – langer Rede kurzer Sinn… wenn alles klappt, haben wir hier vom Lohauser Feld Anfang Mai wieder Nachwuchs. 26/28 Tage nach Deckakt (24./25.03.) kann Ultraschall gemacht werden… ich bin gespannt!!!

na, DAS BIld geht doch richtig !

Tom Tom von der Rottlinde, der kleine Wirbelwind – wieder nichts mit Fotos, daher habe ich das Bild vom letzten Mal genommen.. lach

Ich hoffe, daß ich ab Anfang Mai mit solchen Bildern kommen kann-

der G-Wurf… Gizmo-Glymur-Gwenny-Giacomo, gleicher Papa aber Finchens Mutter Cheyenne war hier noch am Zaubern…

…Dackel – ein halber Hund hoch, anderthalb Hund lang… Robert Lembke