Insel-Urlaub

Nun haben wir schon Juni und es ist einiges passiert – aber fange ich mal der Reihe nach an zu berichten. Heute nun der Beitrag von Henry, Ibiza und dem eigentlich nicht mit eingeplanten Urlaubsdackel…

Ende Januar, Anfang Februar hatte ich ein paar Tage frei und ein kleiner Kurzurlaub war in Planung. Letztes Jahr waren es vier Tage Venedig, dieses Jahr sollte es Ibiza sein…. Letztes Jahr war die Dackelverteilung relativ einfach, dieses Jahr gestaltete es sich schon etwas schwieriger, denn: wem soll ich bloß diesen kleinen hyperaktiven, vorpubertierenden, zuckersüßen Dackelmann namens Henry aufs Auge drücken??? Ich hatte keine Idee und Pension kommt nicht in Frage. Die beiden Senioren waren bei der Nachbarin, die unsere Hunde seit kleinauf kennt und umgekehrt, Finchen hatte Urlaub an der Nordsee mit Hammo und Familie und sogar der kleine schräge Diego hat eine tolle Pflegefamilie in den Elfi-Besitzern – aber Henry?? Es wurde also etwas an der Urlaubsplanung gebastelt – soll er doch mitfliegen, egal! Die Vorbereitungen (Flug mit Hund, Box oder nicht Box, Kabine, doppelt buchen, keiner von Air Iberia hatte eigentlich den Durchblick, ich war mit den Nerven am Ende) wurden etwas geändert – oha ! Hab ich ne Box, die ggf ins Handgepäck paßt, hab ich dies, hab ich das, das Internet wurde auf links gedreht, Info über Krankheiten, mit Leishmaniose ist nicht zu spaßen und und und – aber immerhin war die Unterkunft rundum dackeltauglich, jippieh!

Der erste Eindruck bei der Landung „nein, wie niedlich“ – man lief über die Landebahn in das Flughafengebäude, lustig, wenn ich da so an den Airport DUS denke… der zweite Gedanke beim Heraustreten aus dem Flughafengebäude „oha – Beton und Palmen, na schaun mer mal… aber immerhin scheint die Sonne“

Nun habe ich genug erzählt, nachfolgend eine Menge Fotos, es waren ein paar schöne Tage…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.