Ich bin dann mal weg

Arlene von Röllinghausen    19.03.1998  –  03.04.2014

Ja – jetzt war es soweit – das „Purzelchen“: Arlene von Röllinghausen hat ihre letzte Reise angetreten…. am 3.4.2014  mit über 16 Jahren auf dem Buckel !

Organisch war sie noch fit, die Blutwerte ein Traum, keine Probleme mit Niere, Leber, kein Gedanke an Krebs bzw anderen Wucherungen, die ein alter Hund so bekommen kann… aber die Knochen, die alten, sie konnten nicht mehr und so haben wir sie am Donnerstag einschläfern lassen. Sie hatte Schmerzen, konnte nicht mehr ohne Hilfe stehen, aufstehen war auch kaum noch möglich – das Dasein war einfach nicht mehr lebenswert und da man bei einem Tier die Möglichkeit hat, diesen letzten Schritt einzuleiten, sollte man nicht zögern und das Tier von unnötigen Qualen erlösen.

Sie hatte ein erfülltes Leben, sie war Stammhündin vom Lohauser Feld, mit ihr hatte ich die ersten jagdlichen Übungs- und Prüfungsversuche, sie war mein TOP-Vorzeigehund im Begleithundekurs, sie war freundlich aber wachsam, sie war zuverlässig wie man es von einem Dackel kaum erwarten mag, kurzum: ein TRAUMDACKELCHEN !!! Ich bin dankbar, diese tolle Hündin gehabt zu haben…

4 Gedanken zu „Ich bin dann mal weg“

  1. Auch wir vom Dechenweg schicken unserer lieben Arlene einen herzlichen und warmen Gruß in den Dackelhimmel. Nun bist du bei unseren Lieben (Alfons, Basti, Lotte). Es tut sehr weh, dich nicht mehr besuchen zu dürfen.
    Deine Jasmin hat immer so schön gestrahlt, wenn sie dich gesehen oder auf dem Arm hatte. Das Strahlen wird nun weniger, denn du warst ein ganz besonderer Hund.
    Jetzt leuchtest du in unseren Herzen weiter.

  2. Liebe Arlene
    du warst ein toller Hund, wie man aus den obigen Fotos ja auch entnehmen kann. Du lebtest lange und auch eigentlich recht gesund bei liebevollen Menschen und in einer Dackelgroßfamilie, zu der ja auch unser Giacomo gehört, und deren Urmutter du warst. Mit einem Satz, du hattest ein glückliches und erfülltes Hundeleben. Nun ging es nichtmehr und deine Leute mussten dich in die ewigen Jagdgründe ziehen lassen, wo du bestimmt auch unseren geliebten Basti triffst. Unsere Herzen sind in dieser Zeit bei deinen Menschen, die diese schwere aber notwendige Entscheidung treffen mussten. So ruhe in Frieden, nun hast du keine Schmerzen mehr. Wir werden dein Andenken in unseren Herzen bewahren.

  3. och nein. gerade erst gelesen. mein letzter stand war das es ihr nicht gut geht. mein beileid. hoffe ansonsten geht es euch und dem rest der bande gut? ganz lieben gruss zum wochenende. verena und elwood

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.