Schlagwort-Archiv: aktuell

ein neues Jahr…

Ich hoffe, daß ich es dieses Jahr mal schaffe, die Homepage etwas aktuell zu halten.

Als erstes: unglaublich aber wahr, Ambrosius lebt noch immer – ist gesund wie eh und jeh, läuft morgens noch die normale Runde mit – gut, wir brauchen statt 20 nun 30 Minuten aber egal- er wird einfach nur älter und ich sag Euch, das ist SO SCHÖN – er schläft durch, ist noch dicht, keine Herzprobleme, Leber, Magen, Niere, alles top – allerdings wird der alte Mann echt tüddelig, aber was solls. Ohne Leine raus geht gar nicht mehr, er würde sonstwo hinlaufen, NULL Orientierungssinn. Taub ist er inzwischen, aber sehen kann er noch. Ich bin gespannt, …

Nun ein kleiner Rückblick:

2018 war ein recht ruhiges Jahr – Henry hat seine Zuchtzulassung, ich habe ihn noch per Gentest auf Farbe testen lassen (er ist Braunträger) und PRA frei, die „normale“, LEIDER VOM DTK NICHT MEHR GEFORDERTE Augenuntersuchung habe ich ebenfalls machen lassen, auch ohne Befund. Durch das Bestehen der BHP Prüfung und mehrmaliges Vorzüglich auf Ausstellungen haben wir sämtliche Hürden locker genommen.

Finchen ist aus der Zucht raus, man wußte bei ihr nie, wann sie läufig ist, ob sie läufig ist und wenn man dachte, es wär vorbei, war sie plötzlich in der Standhitze – es sollte nicht sein und somit ist ihr Sohn Henry nun für die Zucht gedacht.

Diego, der kleine schräge Brownie ist nun vom Jagdhund zum Parkplatzwächter aufgestiegen. Der Job liegt ihm mehr, denn wenn jemand das Wort „Couchpotatoe“ lebt, dann Diego und er LIEBT seine kleine Hütte – sponsored by Chefin- auf dem Parkplatz  des Hotels Arosa, bei dem ich ja nun auch schon einige Jahre beschäftigt bin. Er ist auch schon fast 10, aber wenn ich das sage, wird nachgefragt „Monate?“ – das ewige Baby… ihm geht’s aber gesundheitlich sehr gut, ich glaub er ist der einzige Dackel, der den TA nur vom Impfen her kennt…

Cheyenne – Gnädigste – 4,5kg Leichtgewicht aber zuhause sowas von Chefin, es ist unglaublich. Sie hat ja seit einigen Jahren Probleme mit der BspDrüse (fehlende Enzyme z Fettabbau) und der Doc sagte mal so, sie wird nicht alt, vielleicht 12 – nun, wir werden 13 und da geht noch was !

Der absolute Oberknaller von den aushäusig lebenden Lohausern:

Hannes Klum (Glymur vom Lohauser Feld) – ein Model wie es im Buche steht – neben Fotoshootings, Kalenderbildern, diversen Modelverträgen auch Hauptwerbeträger auf Molly-Mohs-Werbeplakaten !!!!!!!!!!!!!

 

Rüstige Rentner

Wer sagt denn, daß man im hohen Alter nicht noch neue Mädels kennen lernen kann…. besonders, wenn man noch son heißer Feger wie Ambrosius ist…

Heute liefen über 30 Dackeljahre auf nur acht Pfoten auf dem Deich spazieren. Wir hatten Glück, SONNE ! Die beiden sind schön gelaufen, es war eine echte Freude und wir Besitzer haben uns auch endlich mal kennengelernt, nachdem wir uns über Jahre hinweg zwar immer gegrüßt aber nur kurz unterhalten hatten.

Von dem spontanen Fototermin hielten die beiden nicht so viel, aber da mußten die kleinen Fellnasen mal durch. Außerdem kann eine kleine Pause ja auch nicht schaden.

Hier also: Waldinchen (fast 14) und Ambrosius (in 1 Woche 16 1/2), bei endlich mal trockenen Stunden am Rheindeich in Lohausen… schön wars !!!!

..die Zeit rast…

Nun habe ich es doch tatsächlich wieder nicht geschafft, in regelmäßigen Abständen zu schreiben. Dabei ist doch noch soviel passiert..

-Da ist Hannes (Glymur) doch glatt Trauzeuge geworden…            neben Henry hat auch sein Bruder Hammo ein „Vorzüglich“ auf einer Schau erhalten und ist als Zwerg mit 33cm eingemessen worden..                                                                                                                                    -Ambrosius hat es doch tatsächlich gebracht und ist fast 16jährig noch mit nem Pokal für den besten Seniorendackel nach Hause gekommen (nein, wir waren NICHT die einzigen im Ring),                          – ich habe alle fünf Lohauser-Feld-Dackel für ein Foto-Shooting platziert und es hat super geklappt,..                                                                       -Henry und ich waren in Leipzig auf der Weltausstellung, allein das wäre einen eigenen Artikel wert….

Leider muß ich auch noch ein trauriges Ereignis verkünden – Ambrosius/Antonias (und Cheyennes) langjähriger Weggefährte Amor (Anton vom Rabenbruch) ist Ende November eingeschläfert worden. Nach einigen Schlaganfällen kam er nicht mehr auf die Beine – am 22. September 2017 ist er 16 Jahre alt geworden und hatte ein erfülltes Leben.

Nun geht es im Schweins- bzw Dackelgalopp ins Jahr 2018… Henry stehen einige Prüfungen bevor, schließlich soll er dieses Jahr als Deckrüde gemeldet werden. Bis auf Prüfungen haben wir alles, Vorzüglich, Einmessung als Zwergteckel, Zahn- und Rutenstatus, Augenuntersuchung, vom Doc auf Herz und Nieren geprüft sozusagen, den Gen-Test zur Farbvererbung werde ich wohl noch machen und wie gesagt, ich starte jetzt die jagdliche Ausbildung, die BHP läuft eh immer nebenher bei mir.

Dann bin ich gespannt, wie sich Ambrosius macht – die 16 Jahre und fünf Monate hat er diesen Monat ja geknackt, wir peilen die 16 1/2 an…. in dem Alter zählen wir die Monate. Noch ist er gut beisammen, … wenn jemand fragt, wie definierst Du Glück… nun, ich habe das große Glück, einem einzigartigen Dackelrüden zuzusehen und ihn dabei zu begleiten, wie er langsam aber sicher immer älter und „gebrechlicher“ wird, der OHNE jegliche Krankheit einfach nur vor sich hin altert… das ist SO schön und ich genieße jeden Augenblick mit meinem ersten selbstgezogenen Dackel und bin sowas von dankbar dafür…. und schon kullern die Tränen, verdammt…. mein alter Sack, Jung, mach noch n paar Monate, ich will Dich noch nicht gehen lassen…