Tagebuch vom kleinen F

Hallo, Ihr Lieben… es wird immer soviel über Schwangerschaft und baldige Welpenfreuden gequasselt…

TAG 42                                                                                                                                             Ganz ehrlich ??? ICH fühle mich hier wie ein Wal am Strand… ich habe meine wunderschöne gertenschlanke Figur hinter mir gelassen, schleppe ein ganzes Kilo Welpengedönse in mir und mit mir herum und fühle mich manchmal echt “zum Kotzen”… und das dürft ihr wörtlich nehmen. Nachdem mir morgens mal wieder speiübel war, kam von Frauchen kein … armes Finchen… nein, es kam ein: ich glaub, Du bist schwanger. Na, danke des Mitgefühls!

Nein, ich will ja nicht meckern, ich werde hier schon betüddelt, da seh ich doch gern über meine unübliche Trägheit hinweg. Letztens wollte ich flott rumgaloppieren, es wurde mir zu anstrengend und so bin ich in einen trottenden Trab gefallen. Hach… und wo doch jetzt alles so toll nach Frühling und Kaninchen und so riecht da draußen… seufz. Ne Runde jagen gehen wär schon schön… aber ich guck mir das Ganze jetzt öfter mal von oben an… aus dem kuschelig hergerichteten Fahrradkorb von Frauchen

Die Zweibeiner machen sich auch schon jede Menge Gedanken über die Namensgebung… Leute, macht halblang, laßt sie doch erstmal schlüpfen! Die Chefin von Frauchen hat es doch tatsächlich gebracht, sich im Internet durch 19 Seiten (!!!) H-Namen international zu klicken und kam dann mit den schönsten Namen an. Ich muß zugeben, da sind einige klangvolle dabei….

Ich melde mich bald wieder ! Bis dahin – Daumen raus, dass alles fein weiterwächst!

Tag 45

Hier ein paar Eindrücke vom letzten Spaziergang am Rhein…. NOCH kann ich flott laufen, aber ich fühl mich manchmal wie ein Seemann auf Landgang… wei oh wei, wo führt das noch hin…??  Ein Kilo mehr schleppe ich schon mit mir herum…

Tag  54

Ja… viel zu berichten gibt es nicht, es wächst und gedeiht und ich watschel hier so rum wie Donald Duck mit 96… so ganz bißchen fühlt man schon, wie die Kleinen sich bewegen und Frauchen meinte , daß es doch so langsam mal Zeit wird, mir meine Wurfkiste zu präsentieren…                                                                                                                     Also wurde der heutige Nachmittag zum Heimwerkertag erklärt. Zuerst einmal, WO sind überhaupt die ganzen Einzelteile?? Und wo sind die Schrauben dazu ?? Oha… Dann wurde ein ganzes kleines Zimmerchen zum Finchen-Raum erklärt. Der Schotte ist sehr wild und die beiden Senioren bekommen nicht mehr so alles mit, die Gefahr, daß es zu Zoff kommt ist doch gegeben und sowas muß ja nicht sein. Außerdem muß ich gestehen: ich bin ziemliche knötterig drauf und will meine Ruhe haben, was ich böse knurrend kundtue. Das kann auch mal nach hinten losgehen.

4 Gedanken zu „Tagebuch vom kleinen F“

    1. Huhu ! Nein, ich laufe weiterin unter Cheyennes Seite,… Frauchen schafft es ja noch nicht mal, diese hier regelmäßig zu bearbeiten, wenn ich auch noch auf einer eigenen Seite bestehe, klappt hier nix mehr, lach !!! Aber ich werde eine eigene Kategorie oben in der Kopfleiste bekommen, das hat sie mir versprochen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.