Schlagwort-Archiv: Meine Welpen

Tierarzt war da, hat alle angeguckt,

… tätowiert sind die Kleinen auch und fühlen sich jetzt richtig erwachsen… das junge Gemüse! Sie sind alle qietschfidel, gehen uns mächtig auf den Geist und bringen die Zweibeiner des öfteren zum Stolpern…

Frauchen zieht jetzt schon öfter mal mit den kleinen einzeln los, die kleine Dakota war auch schonmal mit bei ihr auf der Arbeit, hat hinter der Rezeption aufgepaßt. Da Frauchen Teildienst hat, war es aber nur für 4 Stunden. Dakota hat sich aber vorbildlich benommen, hab ich gehört. Da kommt Mutterstolz auf! Im Fahrradkörbchen wurden sie auch schon durch die Gegend gefahren – Frauchen hat sich extra einen Lenkradkorb gekauft, da paßt ein Zwerg perfekt rein. Der Garten wurde inzwischen auch schon komplett erobert… immer was los hier!

Sie laufen – und wie !!!

Und das Tollste: Ich kann schon mit ihnen spielen. Frauchen schimpft zwar immer, weil ich doch ganz schön wild bin, aber das fängt an, richtig Spaß zu machen. Ich habe sie jetzt auch weitestgehend entwöhnt, nu soll Frauchen sich man um die Brut kümmern, was die vollen Bäuche angeht! Ich hab ja wohl lang genug mein Bestes gegeben… Inzwischen bin ich auch nicht mehr so besorgt, wenn bei uns Fremde kommen, um die Zwerge anzuschauen. Meine Mama, die Antonia ist da viel schlimmer, die bewacht die Kleinen, als wären es ihre. Also, bei uns war sie nicht so. Mh… Das Wetter ist jetzt auch richtig klasse, wir flitzen durch den Garten, die Kleinen toben rum und genießen ihr Welpen-Nichtstun in vollen Zügen. Bald kommen auch Tierarzt und Zuchtwart und dann ist es nicht mehr lange hin und hier kehrt wieder Ruhe ein. Das wird bestimmt komisch. Aber – noch ist es nicht soweit!

Ich will nur eins: Fressen!!!

Man, man, so ne Mutterschaft schlaucht ganz schön. Ich könnte nur fressen!!! Ich krieg aber auch jede Menge guter Sachen, da achtet Frauchen drauf. Meine Viererbande ist schon ganz schön fit, die haben seit einigen Tagen die Augen auf, bekommen langsam mit, was so um sie herum passiert und kriegen schon ab und an etwas Futtermatsche (entschuldige Frauchen, aber so sieht das Zeug nunmal aus) gereicht, was zwei auch schon annehmen. Die Namen stehen auch schon, wir haben einen Don, einen Diego, eine Dana, die nach Moers zieht (gegenüber von Britta vom Lohauser Feld -Nele- wird sie wohnen) und eine Dakota, die in den Düsseldorfer Süden ziehen wird.

Da bin ich ja schonmal beruhigt, daß zumindest für den weiblichen Nachwuchs nette Menschen gefunden worden sind! Ist ja auch nicht so einfach…

Oh…. der Futternapf ruft – bis später !!!

Sie wachsen und gedeihen!

Die 500g Marke wurde nun auch schon geknackt und die noch geschlossenen Augen zeigen langsam erste dünne Sehschlitze. Na, dann wird das ja bald rundgehen in meiner beschaulichen Wurfkiste – ob ich die wohl von außen abschließen kann, damit mir die Zwergenbande nicht hinterherrobbt, wenn ich mal kurz vor die Tür gehen möchte, um mich auf dem dort bereitliegenden Kissen zu entspannen???